Ein Hoch auf LouLou – du bist nicht fort, nur woanders

Heute soll es schon 4 Jahre her sein, dass ich LouLou aufgrund schwerer Krankheit ohne Chance auf Genesung gehen lassen musste. Unvergessen ist jedoch nicht nur mein geliebtes „grumpy old Bambibärchen“, sondern auch, was sie uns hinterliess.

Der 9. Mai. Ein “spezielles” Datum für uns hier: Omar wurde am selben Tag 22 Jahre alt, an dem ich LouLou im Alter von 19 Jahren einschläfern lassen musste.

Nur rund anderthalb Jahre zuvor war mir die damals 17-jährige LouLou von einer damaligen Arbeitskollegin notfallmässig übergeben worden. LouLou war ihre erste Katze gewesen, doch im Laufe der Jahre kamen bis zu acht weitere Katzen hinzu, die LouLou aufs Äusserste mobbten. Als meine Kollegin endlich einsah, dass sie der komplett verstörten LouLou keinen Gefallen tat, sie länger unter ihrem Schreibtisch vegetieren zu lassen, war es schon fast zu spät: LouLou hatte ihre Würde, ihr Selbstvertrauen und jede Freude am Leben verloren.

Der Haken an der Chose war, dass hier ja zu der Zeit auch schon 5 andere Katzen lebten, wenngleich sehr soziale Katzen – aber das wusste LouLou ja nicht. Ein Einzelplatz war zuvor offenbar verzweifelt gesucht, aber nicht gefunden worden.

Also zog LouLou erstmal hier ein.

Da jedoch LouLous Selbstaufgabe und Misstrauen gegen Artgenossen sich in ihrer Seele bereits so festgebissen hatten, begriff ich relativ bald, dass ich professionelle Hilfe brauche, um ihr zu helfen: → Tierpsychologie.

Ich hatte zuvor keinerlei Erfahrung mit diesem Metier und hielt es ehrlich gesagt für Humbug. Halt: Keine Ahnung, aber eine Meinung… smiley_emoticons_rolleyesnew

Die ersten Kontakte mit Tierpsychologen bestätigten meine Vorurteile leider: Jeder Tierpsychologe, den ich damals hier in der Schweiz für LouLou kontaktierte, beschied uns, dass eine 17-jährige Katze sowieso nichts mehr lernt, verrechnete uns für diese fachkundige einminütige telefonische Auskunft 50 Franken und legte auf – oder aber man rief nach meiner Nachricht gar nicht erst zurück.

Da ich LouLou aber leider alleine nicht helfen konnte und ich nicht verantworten konnte, dass sie den Rest ihres Lebens in meinem Arbeitszimmer hinter einer Gittertür verbringt, suchte ich weiter.

Wer unsere Geschichte schon länger verfolgt, weiss, was dann geschah – alle anderen können die 180-Grad-Kehrtwendung meiner Meinung hier nachlesen: Wer einer Katze etwas beibringen möchte, muss vielleicht erstmal selber dazulernen

LouLou hat mir damit eine völlig neue Verständniswelt eröffnet, ich habe so unglaublich viel gelernt, was noch heute all meinen anderen Katzen auch zugute kommt, und ich bin sicher, dass meine Zwerglis und ich heute auch aufgrund all dieser Lernschritte (für mich!) heute so ein rundum harmonisches Leben führen. Als sich nicht zuletzt zwei Jahre später mit Moriah LouLous Geschichte zu wiederholen schien, dachte ich erst an einen schlechten Scherz. Doch es scheint, dass irgendjemand wollte, dass ich die Lektion zu Ende bringe. Bei Moriah gelang es dann auch. An dieser Stelle erneut allerinnigsten Dank an Frau Christine Hauschild – die Verhaltenstherapeutin unseres totalen Vertrauens.

Heute versuche ich sogar aufgrund unserer grandiosen Erfahrungen anderen misstrauischen Tierhaltern ihre Vorbehalte gegenüber Tierpsychologie auszureden smiley_emoticons_gucker2

Leider hatten LouLou und ich nicht genug Zeit. Gerade als sie anfing vergleichsweise selbstbewusst ihre neue Welt zu erobern, geschah etwas Eigenartiges.

Als sie eines Abends im April 2011 selbstbewusst durch die obere Etage stolzierte und alles erkundete, fotografierte ich sie. Aufgrund der Lichtverhältnisse mit Blitz (was natürlich total verboten und böse ist – aber ey: war halt sonst kein Licht da). Als ich die Fotos dann ansah, war ich betroffen. Etwas stimmte nicht. Ihre Augen. Irgendwas war mit ihren Augen.

Normalerweise leuchten Katzenaugen bei Blitzlicht wie übernatürliche Sterne in einem strahlenden Gelb. Doch LouLous Augen leuchteten auf den Fotos nicht. Sie wirkten blutdurchtränkt und stumpf.

Am nächsten Tag fuhr ich sofort mit ihr zum Tierarzt. Der stellte einen dramatisch erhöhten und sehr schmerzhaften Augeninnendruck mit einhergehender Erblindung bei LouLou fest. In der Fachsprache: Glaukom beidseits. Bei normalen Licht kaum zu erkennen.

Ich möchte euch also bitten, wenn ihr eure Katzen mal blitzlicht und ihre Augen seltsam erscheinen: Das könnte ein Symptom für eine äusserst schmerzhafte Erkrankung sein.

Doch das Schicksal war noch viel schlechter gelaunt. Ich hatte nicht mal mehr die Chance, LouLous Erblindung zu verhindern.

Da wir damals eh gerade dauernd beim Tierarzt waren, fiel dem ihre enorme Gewichtszunahme in nur wenigen Tagen auf. Ihr Bauch füllte sich mit Flüssigkeit.

Das ist nie ein gutes Zeichen.

Die Flüssigkeit war zähflüssig und gelblich. Das ist ein noch schlechteres Zeichen.

«Ich kann leider nichts mehr für Ihre Katze tun.»
Der Tierarzt sah mich traurig an. Zwei Minuten zuvor war meine Welt noch in Ordnung gewesen, nichts hatte mich ahnen lassen, dass ich LouLou nun so schnell verlieren würde.

«Wie lange noch?», fragte ich.
«Eine Woche, vielleicht auch zwei. Viel mehr nicht.»

Gute zwei Wochen später stellte LouLou das Fressen gänzlich ein. Von einem Tag auf den anderen war der Ausdruck in ihrem Blick ein anderer: Sie konnte nicht mehr. Das war am 9. Mai 2011.

LouLou – es tut mir so leid, dass wir nur so wenig Zeit hatten, dass ich es in dem Zeitfenster nicht geschafft hatte, dir das Selbtbewusstsein zurückzugeben, dass deiner würdig war. Vor allem aber danke ich dir von ganzem Herzen, dass du mich lehrtest, meine engstirnigen Vorurteile aufzugeben, mich mehr mit eurem Wesen zu befassen, womit du nicht nur Moriahs Lebensglück gerettet hast, sondern auch den anderen Zwerglis und mir völlig neue Wege der intergattischen Kommunikation eröffnetest.

Du warst immer die Grande Dame, die du immer warst – auch wenn du es nicht mehr immer wusstest.

LouLou, meine kleine grosse Diva – du bist unvergessen und ich danke dir von Herzen dafür, was du mich gelehrt hast. Mancher Unwissende mag sagen, eine 17-jährige Katze könne nichts mehr lernen – der das sagt, hat keine Ahnung, wie wir beide wissen ❤ Aber keiner soll sagen, dass ein Katzenhalter nicht dazulernen kann.

Ich verneige mich vor dir und schicke dir heute besonders liebevolle Grüsse – du bist nicht fort, nur woanders ❤

Diese Diashow benötigt JavaScript.

ps: Grüsse sie mir alle, liebe LouLou – heute besonders natürlich Omar zu seinem 26. Geburtstag ❤ Aber auch alle anderen. Irgendwie fühle ich, dass ihr alle nun beieinander sitzt und auf uns aufpasst. Ich schicke eine Lastwagenladung eurer Lieblingsleckerlis zu euch hoch – lasst es krachen 😉 ❤

6 Gedanken zu „Ein Hoch auf LouLou – du bist nicht fort, nur woanders

  1. Gudy

    Allerliebste Schneewönnchen,
    jetzt sitz ich hier mit ganz viel Pipi in den Augen. Das Kamikatzenzwergiland habe ich erst kennengelernt, nachdem Loulou ihren Platz auf ihrem Stern eingenommen hatte. Ich weiß, dass sie ganz viel bei dir, für dich und für die Zwerge bewirkt, in Gang gesetzt und zum Positiven verändert hat – in einer Art und Weise wie es nur eine grand Dame vermag.
    Dein bedingungsloser Wille, wenn es um die Gesundheit und das Wohlergehen deiner Fellnasen geht, ist legendär (positiv!). Er färbt auch auf deine Leser/innen ab. Ich habe es sicher auch schon einmal geschrieben: im nächsten Leben möchte ich Katze im Kamikatzenzwergiparadiesland sein.
    Du hast oben so lieb von und über Loulou geschrieben – jetzt werde ich beigehen und mir ihre Geschichte in Ruhe und Muße von A bis Z durchlesen.

    Loulou!
    ❤ ❤ ❤ Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe,
    die wir hinterlassen, wenn wir gehen ❤ ❤ ❤
    Albert Schweitzer
    Danke für all die Liebe Loulou, die du hinterlassen lasst!

    ❤ Iwon! ❤
    Wer den Blick hebt, sieht keine Grenzen.
    japanisches Sprichwort
    Danke Iwon, dass du deinen Blick immer offen hälst!

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebste Gudy ❤ Ich weiss gar nicht, was ich auf deinen lieben Kommentar antworten soll, ausser: Danke für deine lieben und motivierenden Worte ❤ Wenn ich auch nur einen Menschen positiv beeinflusse, so wie ich immer wieder von Menschen und meinen Zwerglis positiv beeinflusst werde, freue ich mich von Herzen.

      Die von dir zitierten Sprichworte sind so treffend.

      Danke dir – für alles, du weisst schon ❤

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Helga

    Liebe Iwon,
    Gudy hat es so schön geschrieben, dass ich nur noch eines meiner Lieblingszitate anfügen möchte, da es gerade hier zutrifft:
    „Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein.“
    (Antoine de Saint Exupéry)

    Die Aufgaben, die das Schicksal uns manchesmal auferlegt, scheinen uns oft unsinnig oder grausam, bis wir dann viel später feststellen, wofür es gut war…

    Happy Birthday ins Regenbogenland schöne LouLou♥ und Omar!♥

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebe Helga – auch dir herzlichen Dank für deine so treffenden Worte ❤ Du triffst es wirklich auf den Punkt: So vieles, was uns zunächst "sinnlos" scheint, eröffnet seinen tiefen Sinn erst viel später. Glücklich, wer ihn erkennen mag ❤

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Brigitte

    LouLou – selbst für mich, die ich Dich leider nie persönlich habe kennen lernen dürfen, bleibst Du unvergessen! ❤ Deine Geschichte, Deine Entwicklung, Deine Verwandlung – dies alles habe ich mit Spannung und dann auch mit Freude verfolgt – und bei Deinem Abschied von dieser Welt hemmungslos geweint! Doch Du bist jetzt wirklich woanders – niemals weg – und dieser Gedanke tröstet mich! ❤

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Danke auch dir, liebe Brigitte – du hast uns wirklich auch immer durch alle Höhen und Tiefen begleitet, und mir viel Kraft und Zuversicht geschenkt. Ganz herzlichen Dank, dass du immer für uns da bist ❤

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s