Besuch im Tierspital

Ich komme gerade aus dem Tierspital, wo ich Felize besucht habe. Und bin sehr froh, dass ich dort war – Felize glaub ich auch ❤

Eine Vergiftung konnte glücklicherweise inzwischen ausgeschlossen werden. Nicht nur Symptome wie Speicheln und Krampfen führten meinerseits zu der Befürchtung. Es war so, dass ich kurz vor Felizes Zusammenbruch die Rosen mit Antiblattlausmittel gespritzt hatte – eigtl. stelle ich die Rosen dann jeweils so, dass die Katzen da nicht hinkommen, und eigtl. wurde mir das Mittel als ungefährlich für Katzen verkauft. Aber weil das wirklich fast zeitgleich zusammenfiel, fiel mein Verdacht natürlich sofort auf das Blattlausmittel, das ich deshalb auch mit ins Spital nahm, damit die TAs im Falle einer Vergiftung die Substanzen kennen. Aber dort wurde mir bestätigt, dass das Mittel für Katzen ungefährlich sei – das glaubte ich aber halt wirklich erst, als eine Vergiftung definitiv ausgeschlossen werden konnte.

Man tippt jetzt auf eine Sache im Bereich Mittelohr. Dafür gibt es Fachbegriffe – aber ich bin im Moment so konfus und müde und überfordert, dass ich wohl alles durcheinanderbringen würde. Morgen wird ein MRI gemacht – dann wissen wir hoffentlich mehr.

Als ich Felize heute besuchte, wirkte sie auf mich jetzt auch nicht total verängstigt (wie ich mir das vorgestellt hatte), eher aufgeregt – so ein bisschen wie ein Hundebaby. Sie macht das supertapfer, meine kleine Panikmaus – von Panik war jedenfalls null zu merken. Felize wirkt alles in allem auf mich den Umständen entsprechend gut beieinander – ich bin positiv überrascht. Zumal nachdem ich sie ja schon bei unserem Tierarzt erlebte, dem sie die Praxis auseinandernahm :-O

Gestern wurde ja auch vermutet (und heute der Verdacht nochmal bestätigt), dass Felize blind sein könnte (was kombiniert mit ihrer Taubheit natürlich jetzt nicht so klasse wäre…): Mir ist heute auch aufgefallen, dass sie zwar „guckt“ wie verrückt – also sie guckt wirklich um sich als würde sie überall Schmetterlinge sehen. Aber sie guckt einen nicht an – und reagiert anscheinend nicht auf direkte optische Signale. Hm. Mal „sehen“, was da die Untersuchungen noch ergeben.

Ich habe verschiedener Seite tolle Inpunts bekommen, welche Fragen ich dann im „richtigen“ Gespräch stellen will/muss. Im Moment habe ich so viele Fragen, dass ich nur eine Aussage treffen kann: Ich habe keine Ahnung.

Und die telefonischen Updates sind ja nur für den jeweils momentanen Gesamtstatus – da ist keine Musse für detaillierte Fragen, da gehts mehr so um Fragen wie „lebt sie noch?“

Ich brauch jetzt einen Schnaps.

felize_spital

2 Gedanken zu „Besuch im Tierspital

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s