3 Monate ohne dich. Und doch auch mit dir. Eine Liebesgeschichte.

Gestern war es gemäss Datum genau drei Monate her, dass ich mein Thildchen zugleich überraschend und doch auch nicht überraschend gehen lassen musste. Gefühlt hingegen ist seither kein Tag vergangen und zugleich ein ganzes Leben. Und: Ich möchte schon wieder Werbung machen.

Im April hatte ich eine Lungenentzündung, die ich selber eigtl. nicht weiter spektakulär fand. Gut. Ich verschlief sie mehr oder weniger. Als der Arzt in einem meiner wenigen wachen Momenten zu mir meinte, er hätte noch nie eine so tiefe Leukozytenzahl wie bei mir gesehen, musste ich erstmal googeln, was das heisst. Ich hatte sozusagen keinerlei körpereigene Abwehr mehr. Die nächsten Tage sollten über mein Schicksal entscheiden. Und das taten sie.

Überraschend schnell erholte sich mein Immunsystem und in der Folge ich mich selbst. Stattdessen starb meine geliebte Mathilde, die während meiner Krankheit so liebevoll über mich gewacht hatte. Ihre Lunge kollabierte.

Statt meiner.

Die Tierärzte meinten zwar, Ursache sei eher ein äusserst bösartiger Tumor als dass ich sie angesteckt hätte. Doch die Koinzidenz bleibt bemerkenswert.

Wer uns vielleicht noch nicht kennt: Ich liebe alle meine Katzen mehr als ich in Worte fassen kann. Aber Thillie und ich – ja, das war/ist schon etwas speziell.


Wenn ich ehrlich bin, begreife ich noch immer nicht, dass sie nicht mehr „hier“ ist. Sie ist fort, was mir täglich schmerzlichst bewusst ist – und doch ist sie nicht weg. Ganz seltsam. Für einen Menschen wie mich, der keinen festen Glauben an ein „Dasein danach“ hat.

Kurz nach Mathildes Tod bot mir eine sehr liebe Internetbekanntschaft an, mir ein Schmuckstück zur Erinnerung zu fertigen. Die Krux daran: Sie brauchte dafür Haare von Thillie, da sie die wunderhübsche Idee umsetzt, aus Tierhaaren Anhänger zu fertigen:

Zu viele Tierhaare im Haus?
Dann mach ich Euch was Schönes draus.
Ganz egal ob Katze oder Hund,ob schwarz-weiss, grau oder eher bunt:
Ein Schmuckstück filz‘ ich aus den losen Haaren,die zuvor dir lästig waren.
Ein Schmuckstück, zauberhaft und stets ein Unikat, was ganz Besonderes, das garantiert nicht jeder hat.
So ist dein so sehr geliebtes Tier
wann immer du es wünschst ganz nah bei dir.

Doch Mathilde war tot. Ich konnte keine Haare mehr sammeln. Eine Handvoll brauche sie. Ich fing also ernsthaft an, von Mathildes früheren Lieblinsplätzen die Haare fein säuberlich einzusammeln, sogar von meinen Kleidern. Nie im Leben hätte ich eine Handvoll zusammenbekommen. Doch dann fand ich meine Fusselsammelrolle wieder, mit der ich immer vornehmlich Thillies Lieblingsplätze enthaart hatte. Ein Griff in die Rolle und woala:

fell

Das schickte ich ihr also.

Nicht mal zwei Wochen später bekam ich dieses wunderschöne Erinnerungsstück retour:
kette5

kette4

kette3
portrait_kette2 portrait_kette

Ok – entschuldigt bitte: Fotos, auf denen ich abgebildet bin, sind per se immer misslungen 😛 Aber ihr solltets ja auch am lebenden Objekt sehen.

Diese Kette bedeutet mir unendlich viel Ich finde sie nicht nur wunderschön (erkennt man, dass mal der Metallring heller und das „Herz“ dunkler ist – mal umgekehrt? Ich finde das umwerfend)

Diese Kette ist das wertvollste Schmuckstück, das ich habe. Und glaubt mir: Ich habe viele 😛 Ich finde sie wirklich unendlich zauberhaft. Nochmal ganz ganz herzlichen Dank dafür an die liebe Künstlerin

Sie bietet übrigens ganz unterschiedliche Designs für sozusagen jede Vorlieben an, wenn ihr mögt, schaut doch mal auf ihre Facebookseite: Fellnasen-Schmuck aus Tierhaar
oder in ihrem Dawanda-Shop: Fellnasenschmuck

Mit dem Verkauf ihrer Artikel unterstützt sie übrigens mit 2 Euro (!!) pro verkauften Artikel Tierschutzprojekte

Ich werde jedenfalls nie nie wieder das ausgebürstete Fell meiner geliebten Katzis achtlos in den Müll schmeissen. Damit kann man echt so viel Besseres anstellen

Mathilde – mein Herz. Nichts kann dich „ersetzen“. Aber dein Fell weiterhin auf meiner Haut zu spüren, ist irgendwie ein Zauber. Ich vermisse dich, mein Herz

Du bist nicht fort. Nur woanders. Warum nur vermisse ich dich dann so?

32 Gedanken zu „3 Monate ohne dich. Und doch auch mit dir. Eine Liebesgeschichte.

  1. Jenny Maus

    Ach Süße…
    Wie sehr ich dich doch verstehe…mehr als mir lieb ist.
    Ich sitze hier und mir rollen Tränen über das Gesicht…auch ich habe das Glück eine so wunderschöne Kette mein eigen nennen zu dürfen, aus dem Fell meiner Sternchen (Mecky und Pinchen), dem Fell von Cody (meinem Sonnenschein) und dem Fell von Tara (die ganz langsam auch ihren letzten Weg antritt). Meine Kette wartet auf meine Hochzeit und dann trage ich sie zum ersten Mal. Mein Mecky wird ganz nah an dem Ort sein den er nie verlassen hat, seine Pfoten haben tiefe Spuren in meinem Herzen hinterlassen.
    Ich bin Kerstin so dankbar das sie es mir möglich gemacht hat. Ich kann es nur jedem nahe legen. Schmeißt das Fell eurer Lieblinge nicht leichtfertig weg…es gibt Menschen die können damit zaubern ♡

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Babs

    ♥♥♥♥ Warum vermisst du sie so, meine Herzensliebste?♥♥♥♥
    Weil sie vollkommen war und einzigartig, so wie all unsere Fellnasen; nur, das Thildchen war eben nicht nur noch vollkommener und einzigartiger, sondern dein soulmate; durch und durch.
    Die traumschöne Kette schenkt dir zwar ihr Fell auf deiner Haut, aber eben nicht sie; nicht ihr Maunzen, ihre Wärme, ihren Blick.
    Und darum vermisst du sie so sehr.

    In Liebe, die Deine

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Herzholde ♥ ja, du triffst es mal wieder auf den Punkt. Noch immer kann ich es irgendwie nicht begreifen, es ist irgendwiee unwirklich. Wo bis vor drei Monaten Mathilde immer neben mir auf dem Sofa lag, liegt nun Shakti. Es ist seltsam. Nicht „schlecht“, aber auch nicht „gut“. Seltsam trifft es wohl am besten.

      Sei umarmt ♥

      Gefällt mir

      Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebe Kerstin, ja das hast du wirklich! ❤️ Und ich sammle schon fleissig nach Namen sortiert weiterhin Ausbürstausbeute 😀 Ich finde die Idee mit dem Fellnasenschmuck wirklich grosse Klasse! Nochmal ganz ganz herzlichen Dank! ❤️

      Gefällt mir

      Antwort
  3. vlexigana

    Meine Liebe,
    Ja, soulmate trifft es wohl…..❤️
    Du machst Dir Sorgen, du könntest sie angesteckt haben und sie starb deshalb? Nein, dass glaube ich nicht. Wie versuche ich es nur zu erklären, ohne dass mich gleich alle für bekloppt halten….ach sch….. drauf.
    Ich denke eher, dass sie Dir ganz bewusst diese Erkrankung abgenommen hat. Denn die Zwerglis ohne sie sind zwar unvollständig und natürlich fehlt sie…. Aber die Zwerglis ohne DICH wären verloren. Würden in alle Winde verstreut werden, wenn sie überhaupt wieder ein zu Hause finden könnten. Für mich hat sie da quasi eine Entscheidung getroffen. Zum Wohle aller. Das nenne ich wahre Liebe. Und das zeichnet doch soulmates aus, nicht wahr? ❤️

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Du Liebe ❤️ Du sprichst etwas an, was zu denken ich kaum wagte 😦 All das war so schicksalhaft – und meine plötzlich so schnelle Genesung so überraschend für die mich betreuenden Ärzte. Eigentlich wäre das so nicht möglich gewesen. Ausser eben jemand hätte „mir die Krankheit abgenommen“. Als ich dem Arzt bei meiner letzten Kontrolle erzählte, dass statt mir meine Katze an einer Lungenkrankheit starb, schaute er mich mit grossen Augen an und schluckte leer.

      Ich habe keine gefestigte Meinung zu unerklärlichen Dingen oder esoterischem Denken oder wie immer man das nennen mag. Aber ich erlebe nicht zum ersten Mal, dass etwas geschieht, das man natürlich „Zufall“ nennen kann – aber es ist in sich so logisch und unerbittlich konsequent, dass es eigtl. keiner sein kann. Ich denke inzwischen auch, dass es wie ein Plan wirkt: Ich sollte erst Mathildes Leben retten, mehrfach – damit sie letzlich meines und nicht zuletzt dadurch das ihrer Kamikatze-Zwerglis-Freunde retten konnte.

      Glücklicherweise gibt es fast nichts, das zu verrückt wäre, um es in einem Katzen-Blog zu thematisieren 😉

      Irgendwie ist mir das alles unheimlich und tröstlich zugleich. Mathilde war definitiv nicht „einfach eine Katze“.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. cp

        vlexigana, ich sehe es GENAUSO wie Du…. ich kenne dieses Wunder… ja, ich kenne es. Es funktioniert unter Menschen, zwischen Menschen und Tieren, vielleicht auch direkt zwischen Tieren. Es ist eine Tatsache (und eine Willensentscheidung des Einzelnen). JA, gut, dass Du es angesprochen hast.
        Iwon, ob Du Mathilde hast retten können, damit sie dann Dich mal rettet, weiß ich nicht und ich denke eher nein. Du hast sie gerettet, als Du konntest und wie Du konntest (mit Hilfe der TÄ. Sie hat Dich gerettet, als und so wie sie es halt konnte.
        Es ergab sich so und war dann eben notwendig. Was sollten die Kamikatzes ohne Iwon machen?
        Das glaube ich.

        Gefällt mir

        Antwort
        1. vlexigana

          Cp: damit seid ihr zwei Menschen auf der Welt, die meine Meinung dazu irgendwie verstehen. Und leider seid ihr keiner von „meinen“ Menschen, wenn ihr versteht, was ich jetzt damit meine. 😦

          Gefällt mir

          Antwort
          1. cp

            …. im Moment verstehe ich noch nicht, was Du meinst, aber vielleicht hat es ja gerade damit zu tun, dass ich gar nicht weiß, wer Du bist….

            Gefällt mir

            Antwort
              1. cp

                Das ist nichts Ungewöhnliches… im Gegenteil…….
                Dazu kommt, dass viele diese Erfahrung nicht gemacht haben, oder falls sie sie gemacht haben, sie nicht erkannt haben…. Die meisten Menschen ziehen blind durchs Leben und wissen nicht, was sie verpassen

                Gefällt mir

                Antwort
                1. kamikatzezwerglis Autor

                  Ihr zwei Lieben ❤ Ach, ihr müsstet euch mal treffen – ihr würdet euch so gut verstehen ❤ Eines Tages kriegen wir das hin. Und nu sagt nicht direkt nein – ich reiste nach Mortara und nach Köln (Mortara klingt irgendwie mystischer, nicht? 😛 ) Also könnt ihr dereinst auch nach Zürich reisen. Naja – träumen darf man, nicht? Es wäre so herrlich, dereinst alle meine liebsten Katzenfreunde mal hier zu begrüssen. Ihr müsstest das Kamikatze-Zwerglis-Land mal erleben. Ach, ich wünscht es mir halt ❤

                  Und was ihr schreibt – Ja. Wisst ihr. Ich hab ne Theorie 😛 Man trifft viele Seelen im Leben – egal, ob Mensch oder Tier. Viele sind halt da. Viele liebt man. Aber es gibt nur wenige, die das Schicksal direkt mitlenken. Mathilde hat mein Leben so oft "gerettet", mich über Dinge nachdenken lassen, die ich zuvor nicht sah. Mathilde hat mein Leben in so vieler Hinsicht "gerettet" – und nicht nur meins.

                  Cornelia – erinnerst du dich, als sie und ich uns das erste Mal sahen? Du warst ja dabei. Es war wie Topf und Deckel – nicht?

                  Ich vermisse sie so sehr. Und doch auch irgendwie nicht. Und das verstehe ich nicht. Schwer zu erklären.

                  Gefällt mir

                  Antwort
                  1. cp

                    natürlich erinnere ich mich…. ein hässlicher Raum in einer hässlichen Tierklinik (toll sah es da wahrlich nicht aus), und Mathilde auf dem Tisch, die zu Iwon ging.

                    Gefällt mir

                    Antwort
                    1. kamikatzezwerglis Autor

                      Ach, weisst du, liebe Cornelia: Die Umstände machen die Optik – alles ist im Auge des Betrachters. Ich finde den Raum darum wunderschön, Es ist der Raum, in dem Mathilde auf mich zukam, als hätte sie nur auf mich gewartet ❤ Ich habe ihn schön in Erinnerung 😉 ❤ Und dir danke nochmal für alles ❤

                      Gefällt mir

                    2. cp

                      .. da die Seite mich nicht unter Deinen Kommentar schreiben lässt, schreibe ich hier drüber:
                      Ich glaube, die korrekteste Beschreibung ist die:
                      Das Zimmer war grau und düster, bis Mathilde sich umdrehte. In dem Moment, als sie auf Dich zuging, erstrahlte das graue düstere Zimmer im Sonnenschein, der alles andere ausschaltete…

                      Gefällt mir

      2. vlexigana

        Welches Lebewesen ist schon „nur“ irgendetwas? Ich glaube, wir sind alle nur Seelen versteckt in unterschiedlichen Verpackungen und Reifegraden. Thildchen ist für mich das, was man eine weise Seele nennt. ❤️

        Ups, diese Antwort sollte zu Kamikatzezwerglis Beitrag…. Das kommt davon, wenn man mit dem Handy unterwegs ist….

        Gefällt mir

        Antwort
        1. kamikatzezwerglis Autor

          Liebes ❤ Ich finde deine Worte so wunderschön ❤ Und egal, wo sie "hin sollten" – sie sind angekommen ❤ Danke dir. Ja, so ist es wohl. Man sollte sich nur bisweilen darauf besinnen. Darum: Danke ❤

          Gefällt mir

          Antwort
  4. HE XI

    Ich habe meinen Noah auch so immer bei mir…so nah und doch so fern 😦 er fehlt hier auch so sehr und ich höre öfter drüben in seinem Zimmer etwas rascheln und denke dann immer er kommt gleich an die Tür und guckt was ich so mache ❤

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebe Hexi ❤ Als ich von Noahs Tod las, war ich echt so erschüttert – aber damals leider bei MM noch nicht wieder "zugelassen", so dass mein Beileid auf Umwegen bei dir ankam. Ach, der süsse Nohi ❤ 😦 Verstehe ich das richtig, dass du auch ein Schmuckstück von ihm hast oder meinst du das eher im spirituellen Sinne, dass er noch so bei dir ist? ❤ Sei umarmt – ich verstehe so gut, was du mit deinen Worten meinst, als wäre es so, dass sie gleich um die Ecke kommen und alles ist wieder gut ❤ Sei umarmt.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. HE XI

        Liebe Iwon, ja ich habe auch ein Schmuckstück von Nohi…ich hab damals als er noch da war immer sein Teddyfell ausgekämmt und hab es gesammelt…als er dann starb hab ich mich auf die Suche nach der Tüte gemacht und war so froh, als ich sie gefunden hatte…und durch das Schmuckstück habe ich ihn noch bei mir ja…auch seine Urne steht hier zuhause bei uns und so ist er wieder heimgekommen, wenn auch anders als geplant 😦

        Unsere Sternchen sind immer bei uns und sie werden immer einen besonderen Platz in unserem Herzen haben ❤ *drück dich*

        Gefällt mir

        Antwort
        1. kamikatzezwerglis Autor

          Ja, ich kann mir lebhaft vorstellen, wie „getröstet“ du warst, als du die Tüte mit dem wertvollen Inhalt fandest ❤ Ging mir ebenso. Klingt doof – kann nur verstehen, wer es selbst empfand. Magst du mir mal ein Foto deines Schmuckstücks schicken? Ich würde mich sehr freuen, es zu sehen ❤

          Die Urnen meiner Sternchen stehen hier auch ❤ Und ich finde es sehr schön, dass keiner meiner Gäste mehr doof guckt, wenn ich ihm erkläre, was da steht: manch einer (gerade kürzlich) fragte, ob er sie kurz streicheln darf – wenigstens jetzt. Ich musste weinen ❤

          Sei umarmt – ja, sie sind bei uns. Und doch fehlen sie.

          Gefällt mir

          Antwort
  5. Gudy

    … per se immer misslungen …, da muss ich laut grummelnd auf’s heftigste widersprechen. Auf dem einen Foto (Ich krieg es hier nicht rein 😦 ), es ist da linke in der unteren Reihe, wirkst du für mich weich (klar, du fühlst dich tough!), so fern vom Hier und Jetzt (klar, für dich bist du bodenständig, realistisch!) und so melancholisch ❤ so verletzlich und so liebenswert ❤ ❤ ❤ Dazu kleidet dich dieses einzigartige, "lebendige" Schmuckstück, das von unschätzbarem Wert ist, ganz wunderbarst ❤
    Warum du Thillie vermisst? Babs hat es so liebevoll auf den Punkt gebracht. Dein klarer Verstand suggeriert dir, dass was nicht sichtbar ist, auch nicht da sein kann. Lass dein Herz ihm zuflüstern, dass das, was nicht sichtbar ist, sehr wohl da ist ❤
    Seit der Merlin bei uns eingezogen ist, habe ich alle Schnurrhaare aufbewahrt, die ich gefunden habe. Von nun an werde ich auch Fellhaare sammeln, weil ich jetzt weiß wofür! 😉
    Für dich eine liebevolle Umarmung ❤ , für all deine Fellpopos ein Küsschen auf die Marzipannäschen und für Moriah ❤ einmal kräftig schmusen.
    Ganz ♥liche Grüße
    Gudy

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebste Gudy ❤️ danke dir für deine schönen Worte, du Charmeurin 😀 Danke dir insbesondere für das „liebenswert“ ❤️ Und aber: Oh – ich fühle mich keineswegs tough oder bodenständig. Ich bin – mehr denn je 😉 – vielmehr ein verwirrter Geist, der so vor sich rumgeistert. Und natürlich bin ich verletzlich – sogar sehr. Mit ein Grund, warum ich mich aus immer mehr Social Media-Kanälen zurückziehe, wo teils ein Ton (und eine Stumpfsinnigkeit in Reinkultur) herrscht, den (die) ich nicht ertragen kann.

      Du hast völlig Recht, dass Thillie noch „da“ ist – ich fühle das jeden Moment. Genauso sind Omar, LouLou, Mogwai und Sahib (und all meine anderen Sternchen) nie „verschwunden“: Ich sehe sie manchmal, nur kurz, und dann lächle ich. Wobei: Je länger es her ist… irgendwann „verschwinden“ sie doch. So wird es einst auch bei Thillie sein. Da ich nicht an ein Dasein jenseits dieser Dimension glaube und auch nicht unbedingt darauf hoffe, ist alles, was ich gerade fühle und erlebe, so schwer für mich einzuordnen. Kurz gesagt: Ich möchte einfach wie ein kleines Kind das haben, was ich haben will. Ich möchte, dass es wieder so ist, wie es mal war. Das ist weniger Trauer als Trotz. Glaube ich.

      Deine Küsschen und das Schmusen für Moriah werden umgehend umgesetzt! Danke dir ❤️

      Gefällt mir

      Antwort
  6. cp

    “ Eine virus-/bakteriell-bedingte Lungenentzündung kann jeder kriegen – einfach so“
    Ja. Besonders wenn man durch zu viel Stress und Kummer und Sorgen ein halb kaputtes Immunsystem hat… :-O

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebste Cornelia ❤ Mein Immunsystem ist total intakt 🙂 Das war zu dem Zeitpunkt aber nicht klar, da es auch ein neuer Arzt war, der meine Vorgeschichte so nicht kannte. Mach dir keine Sorgen bitte: Es geht mir gut ❤ Danke dir ❤

      Gefällt mir

      Antwort
  7. Pingback: Ja, stimmt schon: Weihnachten ist noch weit weg. ABER! | kamikatze-zwerglis

  8. Pingback: Time to say goodbye | kamikatze-zwerglis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s