Zusammenführung reloaded, Teil 2

Nachdem unsere Katzen-Expertin ebenfalls zufrieden war, wie Shakti und Moriah sich einander annähern, haben wir natürlich gleich weitergemacht. Neues Video.

→ Vorgeschichte: Zusammenführung reloaded, Teil 1

Bei unserem zweiten «Shakti meets Moriah»-Event lief zunächst alles wie beim ersten Mal: Tür auf, Shakti guckt, Moriah guckt, Iwon tut so als wäre sie schwerst beschäftigt, guckt aber natürlich auch. Minutenlanges, ereignisfreies Gucken.

Dann meinte Moriah ein bisschen Action ins Geschehen bringen zu müssen und machte Anstalten vom Tisch zu hüpfen eek  Ich persönlich fand die Idee jetzt nicht soooooo klasse, habe aber mal gelernt, dass sich der Dokumentarfilmer nicht ins Geschehen einmischen soll. Also schnappte ich den Trennkarton (um den Sichtkontakt zu unterbrechen, falls nötig) und ging in total unauffällige Habachtstellung. Total beiläufig, damit keiner Verdacht schöpft 😛

Moriah sprang also vom Tisch, streckte sich und schlenderte dann ziemlich gemächlich zur Staffelei am anderen Ende des Raumes. Shakti guckte, ich guckte. Und ich glaube, unsere Blicke zeugten dabei gleichermassen von Verblüffung.

Dann passierte wieder gar nichts. Bis Shakti sich doch noch zur Annäherung entschloss, indem sie sich erstmal in der Mitte des Raumes auf ein Tuch schmiss und gestreichelt werden wollte. Was dann geschah:

In der Szene kurz vor Schluss hielt ich es nicht mehr aus und gab Shakti mehr intuitiv als wissend das Klopf-Zeichen zur Entspannung – nicht dass sie wieder hopps rauf auf Moriah, die dann quietschend und so weiter… rolleyes

Unsere Verhaltenstherapeutin ist so weit ähnlich angetan von der ganzen Entwicklung wie ich und gab mir aufgrund des neusten Videos noch einige Tipps, wie solche Zusammentreffen noch besser zu «steuern» wären:

1. Die Klopf-Intervention bei Shakti sei gut gewesen. Shaktis Anspannung solle ruhig öfter durch solche Klopf-Streichel-Einschübe unterbrochen werden. Hierbei soll uns ein Handtuch helfen. Das erklärt sich dann im nächsten Video 😀

2. Moriah soll während Shaktis Annäherung beclickert und belohnt werden (also: Moriah soll währenddessen keine Kunststücke machen, sondern wird dafür beclickert, dass sie ruhig und entspannt bleibt).

3. Ich lasse mir einen fünften Arm wachsen, damit ich Handtuch, Leckerli, Trennkarton und Kameraführung zeitgleich elegant koordinieren kann 😛

Wenige Minuten nachdem Shakti den Raum verlassen hatte, lag Moriah dann wieder so bei mir auf dem Schreibtisch – da sieht man auch mal schön ihre puschelige Pfotenbehaarung zwischen den Zehen, hihi:

moriah_zf3

moriah_zf2

moriah_zf1

Kurz darauf gesellte sich Felize zu uns und liess sich auf dem Kratzbaum neben Moriahs (äh: meinem) Schreibtisch durchknuddeln und sogar in die Ohren fassen (Teil ihres Trainings) cool

Das Foto ist schon älter, aber etwa so sah das dann aus, als alles schlief, nur eine wachte:

Als Therapiekatz bei Moriah <3
Ich würde sagen, es läuft hier eigentlich ziemlich sehr prima gerade ♥ ♥ ♥

————————————————————

Fortsetzung: → Teil 3

21 Gedanken zu „Zusammenführung reloaded, Teil 2

  1. Barbara

    Meine liebe Iwon-Octopussi ❤ ❤
    Ach das sieht so großartig aus! Ich bin begeistert und auch ich dachte bei den geschilderten Vorhaben an die beneidenswerte Vielarmigkeit von Kraken… :-))
    Moriah rockt das Ding, gar keine Frage! Und Shakti arbeitet so intensiv an sich selbst und ihren "Trieben"; ich bin wirklich sehr beeindruckt.
    Dickes Bussi an Euch drei ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Ja, jetzt fänd ich schön, hier nen Octopussy-Smiley zu haben 😀 Frau Hauschild schrieb das so non chalant in all ihren wertvollen Tipps für mich nebenher: fünften Arm wachsen lassen! 😛

      Ich bin auch echt stolz auf meine Süssen ♥ Moriah ist eh inzwischen voll die coole Socke 😀 Aber was Shakti da an sich leistet – das hat im Moment fast noch mehr meine Hochachtung: Die reisst sich sowas von am Riemen! Voll süss ♥

      Von uns auch Bussi! Und: Wir freuen uns auf was – du weisst, worauf 😀 ♥

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Karin

    Oh wow. Das Video ist spannender als jeder Krimi. Habe fast vergessen zu atmen vor lauter Spannung! Gut gemacht. Bin gespannt wie es weitergeht. Lg. Karin

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Gudy mit Merlin

    Ihr drei seid so toll. Shakti zeigt auf dem Tuch schon Übersprungshandlungen wie Treteln und Kratzen, oder? Nach dem Motto: „Ich würd so gern, doch ich darf noch nicht.“ Wie vorsichtig dieser Spring-ins-Feld bewegen kann, so süß von ihr <3. Konnte das Möhrchen die Shakti durch das Konstrukt eigentlich sehen. Ich finde, sie hat recht spät mit dem Knurrfauch angefangen. Ich frage deshalb, weil sie noch ein Knürrchen hinterher schickte, als Shakti schon vorbildlichst abgedreht hatte. In bin auch sehr stolz auf Möhrchen, wieder hat ihre Grenzen geknurrfaucht, anstatt sich zu verkriechen und unsichtbar zu machen. Ich knuddel dich, du Süße.
    Tja – in Sachen Octopussy fällt mir ein: kannst du nicht deine Beine noch mit einsetzen? 😉 Im Ernst, du hast meine größte Hochachtung für das, was du da leistest, denn nebenher hast du auch deinen Job, Haushalt und Familie und neben den zwei Sorgenkindern, das dritte in Felize nebst noch vier Fellnasen, die auch Anspruch auf Zuwendung erheben. Wir sollten dich klonen, jawollja <3<3<3

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebe Gudy, ich weiss nicht, ob das Übersprungshandlungen sind, aber auf jeden Fall ist Shakti total aufgedreht. Heute wurde sie dem Begriff „spring ins Feld“ jedoch wirklich gerecht :-O Zeige ich demnächst – passiert ist dann nix, aber ich hatte mal eben kurz einen Herzstillstand. Moriah auch. Nur Shakti nüch 😛

      Ob Moriah in dem Moment mitkriegte, dass Shakti da so breitbeinig steht, weiss ich nicht genau. Dass Shakti sich aber auf die Staffelei zubewegt, hatte sie mitbekommen – erstaunlicherweise hatte Moriah zeitweise auch richtig aktiv rausgeguckt und Shakti beobachtet. Früher hätte sie sich einfach tot gestellt. So gesehen ist das alles trotz Faucherei tatsächlich wie du schreibst als grosser Fortschritt zu sehen. ♥

      Au ja klonen! Das wäre fein. Dann könnte eine der anderen Iwons inzwischen mal wieder Wäsche einräumen und staubsaugen und so 😀 Hach, wat wäre das praktisch 😀

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Britta

    Puh, beim Video als Shakti sich so laaaangsam der Moriah nähert, höre ich förmlich dein Herz klopfen, genauso ging es mir nämlich auch. Erstaunlich, wie gut das die beiden meistern, und wegen dem 5. Arm musst du unbedingt einen Antrag an deine Krankenkasse stellen. Obwohl ichs persönlich nicht so toll finden würde, wenn aus der liebenswürdigen Iwon plötzlich ein Krake wird!

    Gefällt mir

    Antwort
  5. vegan50plus

    Das Video ist so spannend wie die Szene in „Psycho“. Als Shakti näher an Moriah schlich klopfte mein Herz ähnlich schnell wie bei der Psycho-Szene, wo sich das Messer dem Frauenschatten in der Dusche nähert. Vielleicht solltest Du Katzenkrimis schreiben oder illustrieren? 😀
    Toll, dass Du den richtigen Zeitpunkt erwischt hast, um die Situation zu entschärfen. Aber toll auch, dass Moriah so relativ ruhig geblieben ist und Shakti so ruhig weggegangen ist. Das sieht richtig gut aus, das wird!
    Tja, mit den 5 Armen kann ich Dir leider nicht helfen, warum muss der Mensch auch nur so unzureichend ausgestattet sein? 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Der Vergleich mit Psycho hat wirklich was! *g* Katzenkrimis – ja, da werde ich mal drüber nachdenken. Vorlagen habe ich hier ja reichlich 😛

      Ich wusste halt in dem Moment nicht sicher, ob es richtig sei, einzugreifen – aber noch falscher wäre auf jeden Fall gewesen, wenn das Ganze wieder eskaliert wäre :-O Daher hab ich einfach mal gemacht. Jetzt, da ich weiss, dass das richtig war, mache ich das dann auch öfter schon bevor Shakti angespannt wie ein Flitzebogen ist.

      Dass zwei Arme deutlich zu wenig sind, denke ich eigentlich oft im Alltag… Da hat die Natur beim Menschen echt gegezeigt *g*

      Gefällt mir

      Antwort
  6. Brummbärchen

    Wow, Shakti macht das wirklich klasse und das Möhrchen ebenso. Das war wirklich sehr, sehr spannend anzuschauen. ich hatte mich auch gefragt, ob die beiden sich sehen konnten?

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Mindestens zeitweise hat Moriah sogar aktiv raus zu Shakti geguckt – was sie früher nie getan hätte. Ob sies in dem Moment selber mitbekam, weiss ich halt nicht, da ich ziemlich auf Shakti fixiert war :-O 😉 Da muss ich wohl auch besser drauf achten. Es wäre ganz schlecht, wenn Shaktis Annäherung plötzlich käme und Moriah sich erschrickt. Man, man, man – ein zweites Paar Augen wäre auch nicht schlecht 😀

      Gefällt mir

      Antwort
  7. cheesyswelt

    Booooooooah Spannung!!! Und dann klaust du uns die 😉 Ne im ernst, ist doch super, auch dass du genau richtig reagiert hast. Die Zwei machen das. Moriah ich bin ganz ganz stolz auf dich!! ♥

    Ach und Tipp Nr. 3 find ich auch süss *chch*

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis

      Ja, ja – na. Puh. Hier gehts ja derweil weiter…. Ist schon anspruchsvoll. Bald mehr – die „richtigen“ Momente werden immer anspruchsvoller :-O Aber es geht – wird besser ♥ Moriah macht sich echt superklasse – aber Shakti macht es ihr nicht leicht 😦

      Gefällt mir

      Antwort
  8. Pingback: Zusammenführung reloaded, Teil 3 | kamikatze-zwerglis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s