Notruf aus Italien: Zwischenstand – :-) und :-(

Liebe Freunde, liebe Besucher – herzlichen Dank allen, die unsere italienischen Tierschutz-Freunde unterstützen!

Ich möchte hier gern mal einen Zwischenbericht erstellen, was seit meinem → Hilferuf für italienische Notfellchen passiert ist. Über diesen Blog, ein grossartiges Katzenforum, Facebook und privaten Mail-Aufruf im Familien- und Bekanntenkreis konnten wir inzwischen rund 600 Euro für Stefanias Sorgenkitten und Ast-Katze Pipi sammeln – dafür möchte ich allen Beteiligten gern von ganzem Herzen sagen:

DANKE!!!!!

Ich bin echt total gerührt und musste auch schon das eine oder andere Tränchen wegwischen Stefania und Pipis Dosis erstellen gerade Berichte, wie es allen inzwischen geht, dann werde ich das hier und andernorts natürlich publizieren, damit man sieht, woran man Teil hatte (Danke!!!).

Was ich leider schon sagen kann: Von den 6 Müllcontainer-Fundkitten aus Alessandria sind leider 5 der Kleinen wortwörtlich unter Stefanias Händen weggestorben, das fünfte gerade heute 😦 3 Tierärzte waren nicht in der Lage, ihnen zu helfen, und auch Stefanias unermüdlicher Einsatz und aufopferungsvolle Liebe konnten das Schicksal nicht umstimmen 😦 Da es Fundkitten sind, weiss man halt auch nicht, inwiefern womöglich schon die Mutter totkrank war und ihre Kinder infiziert hatte. Falls jemand Italienisch kann und/oder ein Zeichen der Anteilnahme schicken möchte, kann es hier nachlesen: MilleVite bei Facebook. Eins der Alessandria-Babys lebt noch und macht sich so weit gut – lasst uns die Daumen drücken für die kleine Kämpferin, ich nenne sie jetzt einfach mal spontan: Rosa

1016867_10201375756866320_993473692_n

Die Schnupfen-Kitten derweil entwickeln sich wohl alle hoffnungsvoll Eins hat leider ein Auge an den Schnupfen verloren, erholt sich sonst aber wie seine Geschwister auch vielversprechend.

Demnächst folgt ein ausführlicher Bericht und eine Kopie meiner Überweisung an Stefania, damit ihr seht, dass alles am richtigen Ort ankam

Stefania ist natürlich untröstlich über den Verlust der 5 Kleinen – aber ich bin sicher: zugleich auch unendlich dankbar für eure Unterstützung. Sie hat ja noch weitre Flaschenkinder und unzählige Sorgenfellchen, die alle ihrer Pflege bedürfen – und ich weiss: Eure Solidarität und Grosszügigkeit tragen dazu bei, dass sie die Kraft dafür findet – DANKE!  ——————————————————-
Update: Ich möchte Cornelias Kommentar hier direkt in den Bericht kopieren, damit er nicht untergeht – sie ist ja vor Ort und begleitet Stefanias Einsatz.

„All ihr Lieben
in Momenten wie diesen, wo so viele Kleine, um deren Leben man gekämpft hat, einfach wegsterben, möchte selbst Stefania einfach weglaufen und nie mehr weiter machen… aber natürlich tut sie das nicht, und kämpft weiter.

Die 6 Kleinen schienen völlig gesund zu sein, hatten am 2. Tag eine leichte Enteritis, die Stefania sofort wieder in den Griff bekommen hat, und waren dann das blühende Leben! Innerhalb von 24 Stunden, ungefähr an ihrem 15. Lebenstag, wurden alle mysteriös krank… Stefania ist sehr unglücklich.

Auch reißen die Sorgen nicht ab mit unseren Katzen (und Vögeln…. bei Stefania sind sehr viele Katzen, hier bei uns nur einige Katzen, Hunde und Wildvögel, und die bereiten uns schwere Sorgen und Kopfzerbrechen dieses Jahr… aber wir sind ja in einem Katzenblog, nicht Vogelblog… :-O) .

Auf alle Fälle sage ich im Namen von Pipi und unseren Kleinen und Großen auch schon mal ganz herzichen Dank, und ihr sollt von allen erfahren, wie es ihnen geht.
Danke, von Herzen“

Danke dir, Cornelia

13 Gedanken zu „Notruf aus Italien: Zwischenstand – :-) und :-(

    1. kamikatzezwerglis Autor

      Danke dir fürs Daumen drücken und deine aktive Unterstützung!! ❤

      Ich könnte das, was Stefania leistet, wohl auch nicht – ich heule ja schon, wenn ich nur davon lese, was sie mit ihren Schützlingen durchmacht 😦 Umso wertvoller, dass sie die Kraft finden möge, weiterzumachen ❤ Danke

      Gefällt mir

      Antwort
  1. vegan50plus

    danke für Deinen Zwischenbericht. Trotz aller Fürsorge und Mühen wird man es nie schaffen, alle kranken Katzenbabys durchzubringen. Aber wenn es wenigstens jemand versucht, das ist toll. Und bei den Schnupfenkatzen habe ich schon damit gerechnet, dass die eine oder andere ein Auge verliert, die Bilder sahen ja grausam aus. Hauptsache, die Katzen sind in guten Händen und auf dem Weg der Besserung. Stefania hat meine Hochachtung und Dir vielen Dank, dass Du Dich über Deinen Blog ebenfalls für die Kleinen einsetzt. So kann jeder ein bißchen helfen.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Danke dir für deine lieben Worte und auch deine grosszügige Unterstützung! ❤ Ja, Stefanias unermüdlicher Einsatz hat auch meine Hochachtung. Ich werde selbstverständlich weiter hier berichten ❤ Danke dir!

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Cornelia

    All ihr Lieben
    in Momenten wie diesen, wo so viele Kleine, um deren Leben man gekämpft hat, einfach wegsterben, möchte selbst Stefania einfach weglaufen und nie mehr weiter machen… aber natürlich tut sie das nicht, und kämpft weiter.
    Die 6 Kleinen schienen völlig gesund zu sein, hatten am 2. Tag eine leichte Enteritis, die Stefania sofort wieder in den Griff bekommen hat, und waren dann das blühende Leben! Innerhalb von 24 Stunden, ungefähr an ihrem 15. Lebenstag, wurden alle mysteriös krank… Stefania ist sehr unglücklich.
    Auch reißen die Sorgen nicht ab mit unseren Katzen (und Vögeln…. bei Stefania sind sehr viele Katzen, hier bei uns nur einige Katzen, Hunde und Wildvögel, und die bereiten uns schwere Sorgen und Kopfzerbrechen dieses Jahr… aber wir sind ja in einem Katzenblog, nicht Vogelblog… :-O) . Auf alle Fälle sage ich im Namen von Pipi und unseren Kleinen und Großen auch schon mal ganz herzichen Dank, und ihr sollt von allen erfahren, wie es ihnen geht.
    Danke, von Herzen

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebe Cornelia ❤ Herzlichen Dank für deinen Bericht – ich habe ihn ergänzend direkt in den Beitrag oben kopiert. Auch dir meinen allerherzlichsten Dank, dass du dich in Anbetracht all der Widrigkeiten nicht entmutigen lässt ❤ Und richte bitte auch Stefania meine herzlichsten Grüsse aus! ❤

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Barbara

    Ach Mann 😦 da fehlen einem die Worte 😥
    Das muss so entsetzlich sein, arme Stefania. Tausend Dank an sie und euch alle, die ihr so selbstlos und voller Liebe helft. Danke.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Ja, das muss wirklich hochgradig frustrierend sein 😦 Umso wichtiger, dass Stefania sieht, wie viele mit ihr bangen und hoffen, auf dass sie die Kraft findet, dennoch weiterzukämpfen ❤ Jedes gerettete Leben ist es mehr als "wert" ❤

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Cornelia

    Ich habe gerade Stefania angerufen. Sie bedankt sich bei allen für die bestärkenden Wünsche. Sie sagt, es sei gut zu wissen, dass da Menschen sind, die sie auch im Geiste unterstützen und ihr so Halt geben.
    Die Katze „Pante“ (.. nicht Abk. von Pantera sondern von Pantegana= große Ratte… ;-), sie ist eine Orientalin aus Qualzucht, Katzenschnupfen als Kitten, ist chronisch geworden) war sehr schwer krank, und Stefania dachte, diesmal schafft sie es nicht. Doch sie ist wieder auf dem Damm und nun haben wir – dank euch – wieder Immustim K (aus D, gibt es in Italien nicht), was ihr sehr hilft.
    Rosa frisst und ist anscheinend munter, doch sie nimmt kein Gramm mehr zu, was Stefania sehr besorgt. Sie hat nun bestimmte homöopathische Mittel mit eingesetzt, um die Nahrungsverwertung zu verbessern. Müsst alle weiter Daumen drücken…
    Danke und liebe Grüße aus Italien

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Danke dir, Cornelia! ❤ Ich freue mich sehr, dass Pante geholfen werden konnte! ❤ Für die kleine "grosse Ratte" werden hier auch alle Daumen gedrückt! ❤ Und natürlich für Rosa weiterhin!! Nimm zu, kleine Maus – willst doch gross und stark werden! ❤

      Gefällt mir

      Antwort
  5. Britta

    Ein großes Dankeschön an Stefania für ihren unermüdlichen Einsatz. Iwon, ich möchte mich bitte auch mit einem Beitrag beteiligen, habe das wohl verpasst. Aber ich denke, es ist nicht zu spät. Sagst du mir bitte, wohin ich etwas überweisen kann?

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis

      Liebe Britta, herzlichen Dank vorweg, das ist sehr lieb ❤ Weiterhin ist jede Zuwendung überaus willkommen! Entweder direkt aufs Konto des Vereins mit dem Stichwort "Katzenhilfe":
      ASSOCIAZIONE MILLEVITE
      IW Bank S.p.A.
      IBAN: IT69K0316501600000011487844
      SWIFT/BIC: IWBKITMM

      Oder über PayPal an iwon@ameise.com – ich überweise den Betrag dann an Stefania ❤

      Hier findest du den ursprünglichen Aufruf: https://kamikatzezwerglis.wordpress.com/2013/07/16/notruf-aus-italien-katze-von-ast-aufgespiesst-und-schnupfen-kitten/

      Herzlichsten Dank! ❤

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s