Danke euch!! Felize ist beim Fotowettbewerb Dritte geworden ♥

Und beim Preis dürft ihr nun mitreden – im Wortsinne 😀

Kürzlich hatte ich euch ja gebeten, ob ihr beim Fotowettbewerb der Katzen-Hilfe Uelzen für → Zuckermotte Felize voten mögt. Offensichtlich wurde ich erhört: Felize hat es bei ihrem allerersten Fotowettbewerb auf den dritten Platz geschafft!  smiley_emoticons_cooler  Wir sind ein wenig überrascht (die Konkurrenz war ja zauberhaft), aber vor allem ganz furchtbar stolz und happy: Ich auf meine „Fotografierkünste“ (höhö), Felize auf ihr Posing und vor allem auf so tolle Unterstützer wie euch!  smiley_emoticons_kolobok-party-dancers  Felize wurde gerade schon durchgenudelt und beglückwünscht ♥

Neben Ruhm und Ehre gab es ja auch ganz tolle Preise zu gewinnen (Danke an die Katzen-Hilfe Uelzen fürs Organisieren und an die Sponsoren!). Und ich bin eigentlich besonders happy mit unserem Preis:
3. Preis: Gutschein für ein Fellnasengespräch mit Tierkommunikatorin Alexandra Hilfrich-Becker www.fellnasengespraeche.de

Ich habe ja zu Tierkommunikation ein sozusagen unklares Verhältnis: Einerseits bin ich offen dafür und kenne auch aus eigener Erfahrung Beispiele, die mich echt beeindruckt haben. Anderseits habe ich auch Vorbehalte – gerade als vor einiger Zeit in meinem Katzenumfeld ein gewisser Hype darum entstand und plötzlich scheinbar jeder mit seinen Tieren kommunizieren konnte… (äh: ausser ich 😛 ) allerdings mehrheitlich ohne jedes Ergebnis hinsichtlich bestehender Probleme. Heikel finde ich es auch, wenn es um Notsituationen geht – eine Katze zB. verschwunden ist, das verzweifelte Dosi nach jedem Strohhalm greift, und dann womöglich nach weiterhin erfolgloser Suche noch Vorwürfe ertragen muss, sie habe sich halt nicht genug angestrengt, die Angaben aus der Tierkommunikation richtig zu interpretieren. Den traurigen Erfahrungsbericht einer lieben Freundin möchte ich hierzu gern verlinken: → www.meow.ch/tierkommunikation

Da ich dem Thema aber dennoch sehr neugierig gegenüberstehe, freue ich mich sehr, dass wir nun die Möglichkeit haben, uns mal ganz tiefenentspannt darauf einzulassen, ohne dass irgendwas davon „abhängt“. Normalerweise greift man ja in Notlagen/bei Problemen zu solchen Hilfestellungen – umso spannender finde ich es, dass die Situation hier nun nicht so ist. Ihr versteht, was ich meine? 🙂

Mein erster Reflex war zwar, dass ich der Tierkommunikatorin gern Fragen zur Situation mit → Shakti und Moriah stellen würde. Aber ich komme davon eher wieder ab: Für die Situation werden wir ja von unserer Verhaltenstherapeutin hervorragend beraten. Womöglich bringt mich das dann nur durcheinander oder es nimmt schlicht das Freudvolle aus der Chance.

Und nun steh ich da, freue mich riesig über unseren Preis und habe keine Ahnung, wie ich das am besten nutze 😛 Grundsätzlich läuft hier alles prima, ich habe den Eindruck, dass die Zwerglis und ich uns (mehrheitlich) auch ohne grosse Worte verstehen – und so weiss ich grad gar nicht, was ich wen nun fragen soll.

Ich nehme jetzt mal an, dass ich nur einem der Zwerge Fragen stellen „darf“ – sonst wirds vermutlich zu kompliziert? Ich habe auch überlegt, mit einem Sternchen zu sprechen – zB. mit → Mogwai oder → Sahib, bei denen ich meinen Frieden ja noch immer nicht damit geschlossen habe, was ich da geschehen liess. Aber ich glaube, das traue ich mich nicht smiley_emoticons_sad

Hier kommt ihr nun ganz konkret zu Wort: Was wolltet ihr schon immer von den Zwerglis wissen? 😀
Was würdet ihr wen hier fragen? Oder andersrum: Was würdet ihr eure eigenen Katzen fragen?

Ich hoffe auf regen Input von euch, um diese spannende und zugleich so entspannte Möglichkeit optimal zu „nutzen“: Wenn ihr je etwas von den Zwerglis direkt vernehmen wolltet, dann jetzt ♥ Tobt euch aus 😀

Und nochmal ganz ganz herzlichen Dank an alle, die für mein kleinmoppeliges-zuckerschock → Schiefköpfchen gevotet haben – wir freuen uns wirklich sehr!  smiley_emoticons_liebhab

14 Gedanken zu „Danke euch!! Felize ist beim Fotowettbewerb Dritte geworden ♥

  1. Pingback: Felize macht bei ihrem 1. Fotowettbewerb mit… | kamikatze-zwerglis

  2. Marie-Louise

    Gratuliere. Felize ist so zauberhaft vertieft in die Katzenwäsche. Sie hätte eigentlich erste werden sollen in Bezug auf Selbstliebe. Super.

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Tanja

    Nananana, Felize is niemalsnich moppelig, Felize hat bei ihrem ersten Modelwettbewerb den DRITTEN PLATZ EINGEHOLT<3<3<3!!!
    Gratuliere dir Felizeherzchen<3<3<3. Deine Figur is voll ok, denn bei Katzen muss die Taille eine runde Wölbung nach außen machen:-))))
    Die Iwon muss jetzt was leckeres rausrücken. Zum Glück hab ich kurz vor knapp noch rausgefunden wie das mit dem Voten geht, bin in Compidingen eine Dunkelkammer:-(

    Was könntest du fragen? Vielleicht ob Lucie Schmerzen in ihrem Beinchen hat, und ihr Massagen gut tun würden. Oder ob die Zwerglis als Gruppe nen Wunsch an dich haben.
    Sahib&Omar würde ich nix fragen, weil, wenn die Tk falsch liegen sollte, könnten die beiden es nicht durch ihr Verhalten beweisen das es anders is. Verstehste was ich meine?

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Hihi, ok: Dann ist Felize nicht moppelig, sondern „präsent“ 😉 Und danke auch dir nochmal, dass du trotz Kriegsfuss mit Compi für das Mop… ups: Model gevotet hast 😀 ♥

      Und ja, ich verstehe, was du meinst in Bezug auf Omar und Sahib. Da bin ich eh schon traumatisiert – und ich kenne die TK ja nicht, das ist mir wirklich zu heikel. Dass Lucie Schmerzen im Bein hat, ist medizinisch eigtl. ausgeschlossen – sie wird ja regelmässig untersucht. Und so wie sie hier immer wie ein Eichhörnchen auf Speed rumrast… Höchstens in der Hüfte könnte sie mal Probleme durch die Fehlbelastung bekommen, aber auch da zeichnet sich – zum Glück – bislang nichts ab. Trotzdem wäre es natürlich eine Frage, die man stellen könnte 🙂 Ich soll nächste Woche einen Termin mit der TK vereinbaren – vielleicht hat sie ja selber auch Vorschläge, was man machen könnte, wenn grad keine Probleme bestehen 😀

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Cornelia

    Felize MUSSTE einen Preis gewinnen, sie war den ersten Preis wert :-). Aber vielleicht hat sie den dritten Preis bekommen, weil Du Dich mit der Tierkommunikation auseinander setzen musst 🙂
    1) es hat keine Eile, Du musst es ja nicht SOFORT machen. Spar Dir den Gutschein auf für einen Fall, wo es Dich von innen heraus drängt, etwas zu fragen und suche keine an den Haaren herbeigezogenen Fragen.
    2) Ist eine BESTIMMTE Tierkommunikatorin vorgesehen, oder darfst Du wählen? Wenn Du wählen darfst, dann erkundige Dich mit großer Ruhe und suche Erfahrungsberichte…
    Auch auf diesem Gebiet gibt es ernsthafte und begabte Menschen (ich bin NICHT der Ansicht, wie geschrieben wird, dass JEDER Tierkommunikator werden kann, meiner Meinung nach haben nur wenige die grundlegende Gabe, bei der eine Ausbildung Sinn hat), wie auch mit Sicherheit Möchtegerns und Scharlatane (dank derer dann alles in Verruf gerät).

    Also ok, die Leute fragen. Aber dann wartest Du und unternimmst erst was, wenn es wie gesagt von Dir von innen raus kommt (und der Gutschein lange genug gültig ist….)

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Ja, liebe Cornelia – Felize musste enen Preis gewinnen 😀 Sie ist auch gaaaaaanz stolz drauf! Allerdings hatten wir dennoch überhaupt nicht damit gerechnet. Nochmal: Danke an alle!

      Zu deinen Fragen: Der Gutschein ist für eine bestimmte Tierkommunikatorin, die ihre Fähigkeiten und Dienste netterweise für den Wettbewerb als Preis zur Verfürgung stellte 🙂 Sie bat mich nun auch, dass wir nächste Woche einen Termin abmachen sollen (viel mehr sagte sie nicht… hm).

      Und ich möchte eben genau wirklich nicht darauf warten, dass es mich „von innen heraus drängt“. Denn dann wäre logischerweise ja ein Problem die Grundlage für die TK und genau DAS möchte ich eben nicht 🙂 Ich habe wirklich inzwischen eine rechte Bandbreite von TKs kennengelernt – da ist von „WOW!!“ bis „Pffffffff, ja is klar, ne?“ wirklich alles schon dabei gewesen 😉 Wen ich bei echten Sorgen fragen würde, weiss ich (diese wundervolle Person hatte mich auch bei LouLous und Omars Sterben schon sehr wertvoll begleitet – daher: Ja! Ich glaube – wie du schreibst – bei manchen Menschen, dass sie da besondere Fähigkeiten haben. Bei anderen hingegen muss ich lachen oder sogar wütend werden, wenn ich lese, was sie berichten). Daher ist dieser Gutschein für mich ein „Funpark“: Ich bin gespannt und neugierig, auch auf einiges vorbereitet – aber mehr nicht 🙂 Es drängt mich auch wirklich selten, meine Zwerglis etwas zu fragen, das sie mir im Alltag auf ihre Weise eh schon erzählen: Ich „rede“ zwar nicht mit ihnen, aber wir verstehen uns offenbar auch so: Der Laden rockt, und bis auf die Geschichte mit Mori und Shakti läuft hier alles prima – keiner macht „Probleme“, alles super. Und was sie mir sonst sagen wollen würden, weiss ich ehrlich gesagt auch so 😛

      Daher dachte ich, ich frage euch mal 🙂 Vielleicht habt ihr Fragen. Ich habe irgendwie keine. Ist das schlimm? Bin ich doof?

      Gefällt mir

      Antwort
  5. vegan50plus

    Super, Felize, du bist ein Star!! 🙂

    Und Iwon, ich würde mir Zeit lassen damit, du musst den Gutschein doch nicht sofort einlösen oder? Überschlaf das doch noch ein paar Nächte/Wochen.
    Ich finde Tierkommunikation auch irgendwie faszinierend, meine Versuche scheiterten jedoch alle kläglich. Wobei … irgendwie verstehen wir uns ja, meine Katzen und ich. Und deine Katzen und du.

    Ich glaube, ich würde weniger was fragen wollen, als meiner Milena etwas sagen wollen: Nämlich dass die Medikamente zu ihrem Besten sind, auch wenn sie manchmal bäh schmecken. Dass ich sie vom Tierarzt immer wieder heimbringen werde. Und dass sie keine Angst haben muss, wenn ich komplett angezogen nochmal durch die Wohnung renne, weil ich irgendwas vergessen habe. 🙂

    Also, wenn möglich, lass dir Zeit, vielleicht kommt ja mal ein Moment, wo du denkst, das würde ich ihr oder ihm gerne sagen wollen oder das würde ich gerne wissen wollen.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Liebe Christiane, deinen Ansatz finde ich grossartig: Nicht ich frage die Zwerge was, sondern ich teile ihnen was mit. Das ist ein interessanter Ansatz, zumal ich hier – zb. mit Felize und Tünn – auch eher das Dilemma habe, dass sie MICH nicht verstehen als umgekehrt. Muss ich die TK mal drauf ansprechen. Danke – sehr gute Idee!

      Ansonsten: Die TK bat mich, dass wir nächste Woche mal einen Termin fixen. Dann kann ich sie ja mal ansprechen und auch mal bisschen ausloten, wie wir uns so verstehen 🙂 Aber so gesehen ist die Grundidee bisher offenbar schon, dass wir den Gutschein relativ zeitnah einlösen. Na gut – ist ja ok. Deinen Input fand ich dafür jetzt grad echt hilfreich – Danke! ♥

      Gefällt mir

      Antwort
  6. Brigitte

    Uiiiii – ich bin auch ganz stolz auf mein Patenkatzi! ♥♥♥♥ Herzlichen Glückwunsch!!!!!

    Ich würde auch erstmal ganz in Ruhe darüber nachdenken, was ich der TK für Fragen stelle – so auf Anhieb hätte ich nur ganz allgemein die Frage, ob sich meine Fellnasen wohl fühlen oder ob sie etwas vermissen. Auch ich habe ein etwas gespaltenes Verhältnis zur TK – ich glaube schon, dass es etwas in dieser Richtung gibt – aber bei wirklich ernsthaften Themen wie Gesundheit und Behandlung von Krankheiten vertraue ich da eher meiner Tierärztin und deren Diagnostik mit modernen Untersuchungs-Methoden. 😉

    Gefällt mir

    Antwort
    1. kamikatzezwerglis Autor

      Danke dir, liebe Brigitte ♥ Dein Patenkatzi ist nachhaltig stolz 😀 Und dankbar! ♥

      Wegen TK: Ganz ehrlich – zu Krankheitsthemen würde ich NIE eine TK befragen :-O Mal so rum: Ich bin krank, weiss es aber nicht – ein Gedankenleser fragt mich – ich so: alles prima. Und morgen Herzinfarkt. Nee. Woher bitte soll denn die Katze wissen, ob sie krank ist oder welche Medis sie verträgt? So ein Schmarrn. Kürzlich las ich so ein Angebot von einer (anderen) TK, dass sie die Katze fragen könne, ob sie jenes oder dasda Medikament besser vertrage. Gehts noch? Da wirds eben brandgefährlich und einfach nur verantwortungslos. Wie bitteschön soll die Katze das denn wissen, bevor sie das Medi bekam??? Und wenn sies bekommt, kriege ich als Tierhalter ja schon mit, ob sies verträgt oder obs anschlägt oder nicht. Hallo? Nee.

      Und die TK, die uns bei LouLous und Omars Sterben begleitete, betonte auch immer, dass sie nichts medizinisch beurteilen könne, da die Katze selbst das ja nicht weiss. Sie könne sich nur einfühlen, ob es der Katze bei alldem gut ergehe. Das leuchtete mir ein 🙂

      Gefällt mir

      Antwort
  7. cheesyswelt

    Herzlichen Glückwunsch an Felize ♥

    Ideen was du fragen könntest hab ich leider nicht. Ich würde wohl meinen Stitchibuben fragen lassen was sein Problem mit der Wendeltreppe ist und wie/ob man das lösen könnte *hihi* Aber bei dir? *grübel* Ne sorry, fällt mir echt nix ein. Bleibe somit einfach nur gespannt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s